Vita

Der Bariton Florian Conze wurde im August 1995 in Lüdenscheid geboren und erhielt mit 7 Jahren Geigenunterricht, worauf der Bratschen- und Klavierunterricht folgten.

 

Mit 15 Jahren nahm er Gesangsunterricht bei Franziska Förster und 2013 zusätzlich bei Marina Unruh. Wichtige Impulse erhielt er auch von KS Prof. Reinhard Leisenheimer. Im WS 2014/15 begann Florian Conze ein Bachelor Gesangsstudium bei Prof. Thomas Heyer an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, welches er mit Auszeichnung abschloss. Derzeit befindet er sich im Masterstudiengang Konzert ebenfalls bei Prof. Thomas Heyer. Meisterkurse bei Prof. Klesie Kelly-Moog, Prof. Helmut Deutsch und Franz Hawlata ergänzten seine musikalische Ausbildung.

 

Solistische Konzerte sang er bereits u. a. in der Tonhalle Düsseldorf, in der König Pilsener Arena Oberhausen, im Mozartsaal der Alten Oper Frankfurt und in der Philharmonie Essen. Im Sommer 2016 sang er den Papageno in Mozarts Zauberflöte bei den Burgfestspielen Bad Vilbel und im Sommer 2017 den Figaro in "Figaros Hochzeit" ebenfalls bei den Burgfestspielen Bad Vilbel. Im Winter 2018 übernahm Florian Conze die Rolle des Roderick innerhalb der Hochschulproduktion von Paul Hindemiths "The Long Christmas Dinner".

Er ist Träger des "Wilfried Hoffmeister Förderpreis für junge Künstler" des Lions Club Lüdenscheid-Medardus.

Florian Conze war Finalist bei nationialen und internationalen Gesangswettbewerben: Stimmenzauber in Herxheim, internationaler Louis Spohr Wettbewerb Juniorkategorie in Kassel und zuletzt beim Bundeswettbewerb Gesang Junior in Berlin.